Navigation

Main
Dienstleistungen
Veranstaltungen
Preise / Termine
Hunde...Hunde
über mich
Wuff-News
Werbung
Videos / Audios
Zitate
Gästebuch
Impressum/Kontakt
Die neuesten Themen
» Hogwarts School auf Upjers / Upologus Welt 2
So 5 Feb - 23:11 von Admin

» Magen-/Darminfektionen
Fr 2 Sep - 17:11 von Admin

» Autoscheibe bei Hitze straffrei einschlagen ?
Sa 14 Mai - 18:52 von Admin

» Sam, dein bester Kumpel
Fr 13 Mai - 21:36 von Admin

» Krallenschneiden beim Hund (Pfotiküre :-)
Fr 13 Mai - 15:09 von Admin

» Tierschutzhunden Eingewöhnung erleichtern
Mi 16 März - 13:04 von Admin

» Regenbogenbrücke
Mo 1 Feb - 15:50 von Admin

» Suchhunde, Pettrailer - Mantrailer
Do 28 Jan - 17:02 von Admin

» Silvesterangst begegnen
So 10 Jan - 21:50 von Admin

» Hundehalter-/Sitter-Haftpflichtversicherung
Di 5 Jan - 10:33 von Admin

» Schlaf - wieviel braucht der Hund ?
So 20 Dez - 11:21 von Admin

» Streuner gehen zur Beerdigung einer alten Dame
Mo 7 Dez - 12:36 von Admin

» Kekse getreide-/glutenfrei
So 6 Dez - 20:36 von Admin

» Fieber bei Hunden
Sa 5 Dez - 13:49 von Admin

» Festtagstorte mit Hack
Do 3 Dez - 16:55 von Admin

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Giftköder

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Dogcare4u :: Themen :: Wuff-News :: G

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Giftköder

Beitrag  Admin am So 16 Aug - 19:07

VORSICHT GIFTKÖDER !!


Fast täglich erreichen uns solche und erschreckendere Meldungen über Todesfälle in ganz Deutschland. Manchmal konnte man die Hunde retten, oft aber leider auch nicht. Hundehass, Brutalität und Einfalls-reichtum mancher kranker Menschen-hirne ist offenbar unermesslich. Seinen Hund unangeleint herumstromern oder im Gebüsch schnüffeln zu lassen, ist lebensgefährlich geworden.

Und auch angeleint kommt man bei einigen Hunden selbst mit Argusaugen zu spät...

Dabei könnte ein friedliches Nebeneinander vermutlich leicht sein, wenn es nicht einige ignorante Hundebesitzer (ich nennen sie jetzt mal NICHT "Führer") geben würde, die für diesen Hass verantwortlich gemacht werden können. Sie lassen die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge überall liegen. Verständlich, dass so mancher aufgebracht ist, wenn der Haufen dann am Reifen des Kinderwagens oder unterm Schuh klebt. Und unsere Hunde baden das dann aus.
Wir Hundeführer sind also leider gezwungen, Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Der sicherste Schutz ist (leider) der Maulkorb. Naja,, in der Bahn ist er ja ohnehin schon Vorschrift. Als Schutz vor Giftködern muss es aber einer sein, bei dem die Gitterlücken vorne nicht zu gross sind, damit die Zunge nicht durchpasst. Bei E-Bay habe ich ein recht günstiges Exemplar gefunden, das sich als Schutz vor Giftködern eignet: Hundemaulkorb aus Kunststoff.

Dazu möchte ich euch ausserdem die Giftköder-Radar-App empfehlen. Sie kostet unter € 5,-- und warnt über euer Smartphone (GPS vor dem Gassigehen anstellen!).

Solltet ihr trotzdem den Verdacht haben, dass euer Hund etwas aufgenommen hat, empfehle ich als Ersthilfe-Massnahme: Aktivkohle (Ultracarbon)

Weiterführende Informationen siehe auch: Vergiftungen-Symptome/1. Hilfe.

Ursula M. Weiss
12.07.2015 


 


Unseren News-Radar kostenlos per E-Mail erhalten?
 
kostenl. Radar
avatar
Admin
Admin
Admin

Pfötchenpunkte : 74

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Dogcare4u :: Themen :: Wuff-News :: G

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten