Navigation

Main
Dienstleistungen
Veranstaltungen
Preise / Termine
Hunde...Hunde
über mich
Bewertungen
Wuff-News
Werbung
Videos / Audios
Zitate
Gästebuch
Impressum/Kontakt
Die neuesten Themen
» Hogwarts School auf Upjers / Upologus Welt 2
So 5 Feb - 23:11 von Admin

» Magen-/Darminfektionen
Fr 2 Sep - 17:11 von Admin

» Autoscheibe bei Hitze straffrei einschlagen ?
Sa 14 Mai - 18:52 von Admin

» Sam, dein bester Kumpel
Fr 13 Mai - 21:36 von Admin

» Krallenschneiden beim Hund (Pfotiküre :-)
Fr 13 Mai - 15:09 von Admin

» Tierschutzhunden Eingewöhnung erleichtern
Mi 16 März - 13:04 von Admin

» Regenbogenbrücke
Mo 1 Feb - 15:50 von Admin

» Suchhunde, Pettrailer - Mantrailer
Do 28 Jan - 17:02 von Admin

» Silvesterangst begegnen
So 10 Jan - 21:50 von Admin

» Hundehalter-/Sitter-Haftpflichtversicherung
Di 5 Jan - 10:33 von Admin

» Schlaf - wieviel braucht der Hund ?
So 20 Dez - 11:21 von Admin

» Streuner gehen zur Beerdigung einer alten Dame
Mo 7 Dez - 12:36 von Admin

» Kekse getreide-/glutenfrei
So 6 Dez - 20:36 von Admin

» Fieber bei Hunden
Sa 5 Dez - 13:49 von Admin

» Festtagstorte mit Hack
Do 3 Dez - 16:55 von Admin

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 91 Benutzern am So 17 Jan - 15:44

Hitzeschlag: Symptome/1 Hilfe

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Dogcare4u :: Themen :: Wuff-News :: H

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hitzeschlag: Symptome/1 Hilfe

Beitrag  Admin am So 16 Aug - 19:40

Ein Hitzeschlag kann schnell zum Tod führen


Heißes und gleichzeitig schwüles Wetter ist für alle Hunde eine ganz große Gefahr.
Auch ohne Sonnenschein können Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit dem Hund massive Probleme bereiten.

Übergewicht, Stress, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie hohes Alter begünstigen einen Hitzeschlag. Aber auch gesunde Hunde sind gefährdet. Massive körperliche Anstrengungen bei heißem Wetter, aber auch Zwangssituationen, aus denen sich der Hund nicht selbst befreien kann (Autos, Zwinger oder Hundehütten), erhöhen das Risiko für einen Hitzeschlag. Selbst bei Hunden, die sonst sehr gerne arbeiten und erste Warnsignale einer drohenden Überhitzung. z.B. beim Ballspiel im Garten, normalerweise ignorieren, müssen bei heißen Temperaturen genau beobachtet und ggf. rechtzeitig zur Ruhe aufgerufen werden.

Tritt dieser Fall ein, muss es schnell gehen. Die Symptome kennen heisst, Zeit sparen.

Die Symptome

  • der Hund sucht einen kühlen, schattigen Platz und wird unruhig
  • langgestreckter Hals, heraushänende Zunge oder starkes Hecheln

​Reagiert jetzt niemand ... steigt die Körpertemperatur weiter an:

  • Atmung wird schneller und flacher
  • Hund fühlt sich immer wärmer an (ab 39 °)
  • Herzrasen
  • Erbrechen, Durchfall
  • der Hund beginnt zu taumeln, als wäre er betrunken (sicheres Zeichen!)
  • ggf. gerötete Schleimhäute
  • starkes Hervortreten der Venen unter der Zunge und/oder in den Augen
  • Schleimhäute verfärben sich blau
  • der Hund krampft und zittert
  • evtl. Bewußtlosigkeit
  • Gefahr eines Hirnödems und von Organschäden
  • ab 43° Körpertemperatur gerinnen Eiweißstoffe im Körper

Tod durch Herz- oder Atemstillstand droht.​​

Was Sie jetzt tun können
1. Ruhe bewahren
2. Hund nicht mehr selbst laufen lassen, sondern in den Schatten tragen
3. Sofern der Hund bei Bewußtein ist, Wasser anbieten  (kleine Schlucke, lauwarm, in mind. 10 Min. Abstand langsam geben)
4. Körper herabkühlen (kühle, nasse Tücher auflegen oder vorsichtig mit Gartenschlauch abspritzen). Immer bei den Gliedmaßen beginnen und langsam zum Rumpf und Kopf hocharbeiten. Wasser darf nicht zu kalt sein - zu starke Abkühlung bringt zusätzlichen Stress
5. Jemanden bitten, das Auto durchzukühlen und Transportdecke zu bringen, die der Hund kennt
6. Sobald sich der Hund etwas erholt hat, ihn mit der Decke zum Auto tragen - kühlende Umschläge mitnehmen und auflegen
7. Tierarzt über Notfall und Ankunftszeit telef. unterrichten, um lückenlose Versorgung sicherzustellen.

Erste Hilfe im Notfall
1. Ist der Hund nicht mehr bei Bewußtsein, KEIN Wasser einflößen, sondern
2. Stabile Seitenlage rechts (linke Herzseite liegt oben, dadurch Entlastung des Herzens)
3. Kopf in den Nacken leicht überstrecken (Ersticken vermeiden)
4. Ist Atmung da, Hund in feuchtes Handtuch oder Decke wickeln und SOFORT zum Tierarzt - unterwegs weiter kühlen
5. Ist keine Atmung da, überprüfen, ob Erbrochenes die Atemwege blockiert...diese ggf.entfernen.
6. Noch immer keine Atmung? Dann Herzmassage und Beatmung beginnen!!

siehe dieses Video



Mehr zum Thema:
Autoscheibe bei Hitze straffrei einschlagen ?
BGB § 90a (Tiere) Irreführung
Hitze und Hunde vertragen sich nicht mit Tabelle der Hitzeentwicklung im Auto

Ursula M. Weiss
22.07. 2015


 


Unseren News-Radar kostenlos per E-Mail erhalten?
 
kostenl. Radar
avatar
Admin
Admin
Admin

Pfötchenpunkte : 74

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Dogcare4u :: Themen :: Wuff-News :: H

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten