Navigation

Main
Dienstleistungen
Veranstaltungen
Preise / Termine
Hunde...Hunde
über mich
Bewertungen
Wuff-News
Werbung
Videos / Audios
Zitate
Gästebuch
Impressum/Kontakt
Die neuesten Themen
» Hogwarts School auf Upjers / Upologus Welt 2
So 5 Feb - 23:11 von Admin

» Magen-/Darminfektionen
Fr 2 Sep - 17:11 von Admin

» Autoscheibe bei Hitze straffrei einschlagen ?
Sa 14 Mai - 18:52 von Admin

» Sam, dein bester Kumpel
Fr 13 Mai - 21:36 von Admin

» Krallenschneiden beim Hund (Pfotiküre :-)
Fr 13 Mai - 15:09 von Admin

» Tierschutzhunden Eingewöhnung erleichtern
Mi 16 März - 13:04 von Admin

» Regenbogenbrücke
Mo 1 Feb - 15:50 von Admin

» Suchhunde, Pettrailer - Mantrailer
Do 28 Jan - 17:02 von Admin

» Silvesterangst begegnen
So 10 Jan - 21:50 von Admin

» Hundehalter-/Sitter-Haftpflichtversicherung
Di 5 Jan - 10:33 von Admin

» Schlaf - wieviel braucht der Hund ?
So 20 Dez - 11:21 von Admin

» Streuner gehen zur Beerdigung einer alten Dame
Mo 7 Dez - 12:36 von Admin

» Kekse getreide-/glutenfrei
So 6 Dez - 20:36 von Admin

» Fieber bei Hunden
Sa 5 Dez - 13:49 von Admin

» Festtagstorte mit Hack
Do 3 Dez - 16:55 von Admin

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 91 Benutzern am So 17 Jan - 15:44

Tierquäler wird zu Haftstrafe verurteilt

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tierquäler wird zu Haftstrafe verurteilt

Beitrag  Admin am Sa 17 Okt - 11:37

Der Mann hatte 2013 in Palma seinen Hund verhungern lassen



Der völlig vewahrloste Hund war 2013 in Palma von der Polizei gefunden worden

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat angeordnet, dass ein im Mai wegen Tierquälerei verurteilter Mann seine Haftstrafe antritt. Der Mann hatte zwei Jahre zuvor seinen Hund in einer Wohnung in Palma verhungern lassen. Das Tier war an einer kurzen Leine festgebunden und konnte sich kaum bewegen.

Nach einem Hinweis des Bruders des Verurteilten, konnte die Lokalpolizei den Hund befreien. Er konnte aber nicht mehr gerettet werden. Der Mann wurde zu einer 1-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Die Verteidiger des Verturteilten argumentierten, eine Haftstrafe sei nicht notwendig, da der Mann seine Handlungen bereue und hatten stattdessen Sozialarbeit als Strafe gefordert. Aufgrund der Schwere der Schuld lehnte das Gericht das Gesuch aber ab. Der Hungertod sei bei Mensch und Tier besonders qualvoll.

Es ist das 2. Mal, dass in Spanien jemand wegen Tierquälerei ins Gefängnis muss. Erst im September musste Eugeni Sánchez María ins Gefängnis. Dieser hatte 2012 in Manacor das Traberpferd Sorky in Manacor zu Tode geprügelt.


 


Unseren News-Radar kostenlos per E-Mail erhalten?
 
kostenl. Radar
avatar
Admin
Admin
Admin

Pfötchenpunkte : 74

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten