Navigation

Main
Dienstleistungen
Veranstaltungen
Preise / Termine
Hunde...Hunde
über mich
Wuff-News
Werbung
Videos / Audios
Zitate
Gästebuch
Impressum/Kontakt
Die neuesten Themen
» Hogwarts School auf Upjers / Upologus Welt 2
So 5 Feb - 23:11 von Admin

» Magen-/Darminfektionen
Fr 2 Sep - 17:11 von Admin

» Autoscheibe bei Hitze straffrei einschlagen ?
Sa 14 Mai - 18:52 von Admin

» Sam, dein bester Kumpel
Fr 13 Mai - 21:36 von Admin

» Krallenschneiden beim Hund (Pfotiküre :-)
Fr 13 Mai - 15:09 von Admin

» Tierschutzhunden Eingewöhnung erleichtern
Mi 16 März - 13:04 von Admin

» Regenbogenbrücke
Mo 1 Feb - 15:50 von Admin

» Suchhunde, Pettrailer - Mantrailer
Do 28 Jan - 17:02 von Admin

» Silvesterangst begegnen
So 10 Jan - 21:50 von Admin

» Hundehalter-/Sitter-Haftpflichtversicherung
Di 5 Jan - 10:33 von Admin

» Schlaf - wieviel braucht der Hund ?
So 20 Dez - 11:21 von Admin

» Streuner gehen zur Beerdigung einer alten Dame
Mo 7 Dez - 12:36 von Admin

» Kekse getreide-/glutenfrei
So 6 Dez - 20:36 von Admin

» Fieber bei Hunden
Sa 5 Dez - 13:49 von Admin

» Festtagstorte mit Hack
Do 3 Dez - 16:55 von Admin

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Hunde stärken das Immunsystem

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hunde stärken das Immunsystem

Beitrag  Admin am Di 3 Nov - 11:03

Hunde senken Asthmarisiko
Kontakt mit Hunden schützt Kinder vor Überreaktion des Immunsystems

Wenn Kinder von klein auf mit Hunden aufwachsen, verringert dies ihr Asthmarisiko, wie Forscher herausgefunden haben. Bei regelmäßigem Kontakt erkranken Kinder um 15 Prozent seltener. Damit scheinen Hunde ähnlich vorbeugend zu wirken wie ein Bauernhof-Umfeld oder bestimmte Bakterien in der Raumluft. Worauf dieser Schutzeffekt der Hunde beruht, ist allerdings noch unklar, wie die Wissenschaftler im Fachmagazin "JAMA Pediatrics" berichten.

Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern der westlichen Industrieländer. Die Ursachen dafür sind neben der genetischen Veranlagung auch Umweltfaktoren wie Feinstaub, die Ernährung des Kindes, der fehlende Kontakt mit bestimmten Bakterien und vorgeburtliche Einflüsse eine Rolle spielen.

15 Prozent weniger Asthma
Das Ergebnis: Kinder, die in ihrem ersten Lebensjahr mit einem Hund im Haushalt aufwuchsen, erkrankten 15 Prozent seltener an Asthma als Kinder aus ähnlichen Verhältnissen ohne Hund. Dieser Schutzeffekt des Vierbeiners ist damit nicht so ausgeprägt wie der der Bauernhofumgebung – sie senkt das Asthmarisiko um mehr als 50 Prozent. Dennoch spricht dieses Ergebnis nach Ansicht der Forscher dafür, dass auch ein Haustier wie der Hund dazu beitragen kann, der asthmatypischen Überreaktion des Immunsystems vorzubeugen.

Mehr Infos: scinexx.de


 


Unseren News-Radar kostenlos per E-Mail erhalten?
 
kostenl. Radar
avatar
Admin
Admin
Admin

Pfötchenpunkte : 74

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten