Navigation

Main
Dienstleistungen
Veranstaltungen
Preise / Termine
Hunde...Hunde
über mich
Bewertungen
Wuff-News
Werbung
Videos / Audios
Zitate
Gästebuch
Impressum/Kontakt
Die neuesten Themen
» Hogwarts School auf Upjers / Upologus Welt 2
So 5 Feb - 23:11 von Admin

» Magen-/Darminfektionen
Fr 2 Sep - 17:11 von Admin

» Autoscheibe bei Hitze straffrei einschlagen ?
Sa 14 Mai - 18:52 von Admin

» Sam, dein bester Kumpel
Fr 13 Mai - 21:36 von Admin

» Krallenschneiden beim Hund (Pfotiküre :-)
Fr 13 Mai - 15:09 von Admin

» Tierschutzhunden Eingewöhnung erleichtern
Mi 16 März - 13:04 von Admin

» Regenbogenbrücke
Mo 1 Feb - 15:50 von Admin

» Suchhunde, Pettrailer - Mantrailer
Do 28 Jan - 17:02 von Admin

» Silvesterangst begegnen
So 10 Jan - 21:50 von Admin

» Hundehalter-/Sitter-Haftpflichtversicherung
Di 5 Jan - 10:33 von Admin

» Schlaf - wieviel braucht der Hund ?
So 20 Dez - 11:21 von Admin

» Streuner gehen zur Beerdigung einer alten Dame
Mo 7 Dez - 12:36 von Admin

» Kekse getreide-/glutenfrei
So 6 Dez - 20:36 von Admin

» Fieber bei Hunden
Sa 5 Dez - 13:49 von Admin

» Festtagstorte mit Hack
Do 3 Dez - 16:55 von Admin

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 91 Benutzern am So 17 Jan - 15:44

(Riesen) Bärenklau

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Dogcare4u :: Themen :: Wuff-News :: B

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

(Riesen) Bärenklau

Beitrag  Admin am So 16 Aug - 17:42

Verätzungsgefahr!
Für alle, die die Warnungen bei Facebook und im Fernsehen verpasst haben:


Diese Pflanze kann euch und eure Hunde ziemlich verletzen!

RIESEN- BÄRENKLAU (auch Herkulespflanze genannt) wächst in der Zeit von Juni/Juli bis September und kann bis zu 3 m hoch werden.

Wer dieser Pflanze begegnet, sollt einen großen Bogen drum herum machen und wachsam sein, woran die Hunde schnüffeln ! Lasst Eure Vierbeiner nicht in Kontakt kommen mit diesem Gewächs und fasst es nicht an !
Selbst die von der Pflanze abgegebenen Pollen können gefährlich sein, wenn sie eingeatmet werden!

Diese Bilder sprechen für sich.

Sie zeigen u.a., wie die Pflanze aussieht, eine Hundenase, die durch den Kontakt schwer verätzt wurde, Hundebeine und die Hände eines Mädchens, die damit in Berührung gekommen sind. Das Aussehen sollte man sich gut einprägen. 
Man kann Bärenklau leicht mit Schafgarbe verwechseln, wenn man nicht genau hinsieht. Schafgarbe ist aber wesentlich kleiner und weist eine andere Blattform auf, und Bärenklau hat markanter gezackte Blätter. Im Zweifel trotzdem besser Abstand halten!


Reaktionen

  • Rötungen
  • Hautentzündungen
  • Reizungen
  • in schlimmen Fällen entzündliche, schmerzhafte Blasenbildungen

Blasen können großflächig sein und Verbrennungen ersten bis zweiten Grades hervorrufen. 
Hautreizungen beziehungsweise Blasen können wochenlang anhaltende. nässende Wunden verursachen und mit anhaltenden Pigmentveränderungen einhergehen. 
Auch Fieber, Schweißausbrüche und Kreislaufschocks können die Folge des Umgangs mit der Pflanze sein.

Das Gift des Riesen-Bärenklaus reagiert in Verbindung mit Sonnenlicht!
Im Falle des Falles betroffene Stellen bedecken, schnell nach Hause und abwaschen.

Hinweis:
Wenn man diese Pflanzen entdeckt, übernimmt die Gemeinde oder die Stadt die Beseitigung ! Bitte ggf. umgehend dort melden ! 
Das Gewächs vermehrt sich rasend schnell ! Überall sind die Behörden im Einsatz.


Informatives Video

Ursula Weiss
24.07. 2015


 


Unseren News-Radar kostenlos per E-Mail erhalten?
 
kostenl. Radar
avatar
Admin
Admin
Admin

Pfötchenpunkte : 74

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Dogcare4u :: Themen :: Wuff-News :: B

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten